420er.JPGDolphin.jpgOptiSegler.jpgOptiStart.jpg

Flaute und Gewittersturm – der RC Oberhofen gewinnt die 2. Spielrunde der Swiss Sailing Super League vor Zürich

Bei schwierigen Windverhältnissen zwischen Flaute und Gewittersturm konnte der Regattaclub Oberhofen/BE die zweite Spielrunde der ersten Schweizer Segel-Nationalliga für sich entscheiden und damit auch die Führung in der Jahreswertung übernehmen. Die Seglervereinigung Kreuzlingen bestätigte mit dem zweiten Platz ihre Leistung von Locarno und liegt in der Jahreswertung nun punktegleich mit Oberhofen auf Platz 2. Auf Platz 3 folgt der Regattaclub Bodensee.

 

Ein Mix aus Sonne, Wolken mit gelegentlichen Windfelder aus Südwesten und am Abend Gewitterböen – dies waren die Herausforderungen, welche die Segelteams an diesem Wochenende vor Zürich meistern mussten. Am Freitag konnten im Sog eines Gewitters die ersten 4 Läufe gesegelt werden. Am Samstagmorgen folgten zwei Rennen bei drehenden, leichten südlichen Winden. Dann war Warten angesagt. Erst am Abend, mit den sich erneut aufbauenden Gewittern, erlaubte ein zunehmender Westwind nochmals drei Rennen. Als das Gewitter sich dann aber direkt über dem Regattafeld entlud, mussten die Rennen beendet und der sichere Hafen angelaufen werden.  Leider war auch am Sonntagvormittag nur ein Rennen möglich und die zweite Spielrunde wurde mit 10 gewerteten Rennen abgeschlossen.

 

Der Regattaclub Oberhofen (RCO) mit Alain Stettler, Simon Brügger, Christoph Rytz und Stephan Rupp konnten am besten mit den drehenden, wechselnden und schwierig zu lesenden Windverhältnissen umgehen. Mit drei Laufsiegen setzten sie  sich gegen das Team der Seglervereinigung Kreuzlingen (SVKr) mit Skipper Tom Rüegge durch.  Die drittplatzierten St.Galler vom Regattaclub Bodensee wurden am Samstag wegen eines Regelverstosses von den Schiedsrichtern mit einem Strafkringel belegt und beendeten diesen Lauf auf dem zweitletzten Platz. Dieser Ausrutscher kostete den St.Galler letztlich die Siegchancen.

 

Das Stadtzürcher Derby zwischen dem Zürcher Segel Club und dem Zürcher Yachtclub ging punktegleich aus. Dank eines Laufsieges geht aber auch diese zweite Begegnung an den Zürcher Yachtclub. Beide Clubs müssen sich aber in zwei Wochen auf dem Bodensee nochmals deutlich steigern, um sich aus der Abstiegszone zu befreien.

 

Schlussrangliste der zweiten Spielrunde der Swiss Sailing Super League

 
  1. Regattaclub Oberhofen
  2. Seglervereinigung Kreuzlingen
  3. Regattaclub Bodensee
  4. Société Nautique de Genève
  5. Cercle de la Voile de Neuchâtel
  6. Yacht Club Bielersee Yachtclub Zug
  7. Zürcher Yacht Club
  8. Zürcher Segel Club
  9. Bordée de Tribord
  10. Thunersee Yachtclub
  11. Société Nautique Rolloise
 
 
 

Detaillierte Rangliste der zweiten Spielrunde 12.-14. Mai 2017, Zürich:

http://swiss-sailing-league.ch/super-league-resultate-2017/act-12017-zuerich/

 

Aktueller Stand der Jahreswertung:

http://swiss-sailing-league.ch/super-league-resultate-2017/

Realisierung und Kamera: Dominic Tinner / SSL

RCO gewinnt SSL Act II in Zürich!

Das RCO-Team mit Alain, Simon, Stifu und Chrigu hat in Zürich eine konstante Serie hingelegt und den Event gewonnen! Es wurden insgesamt 5 Läufe bei wechselhaften Bedingungen gesegelt. Täglich grüsste ein Gewitter, dass uns sogar am Land auf trab gehalten hat. Merci ZSC für die tolle Organisation! In zwei Wochen geht es in Kreuzlingen weiter.

Resultate / Video

und hier noch der gespaltene Baum in der Nähe der Boote!

bf4a316b 363d 480c b201 970b44091f08

PM Dolphin/Musto/D-one

Zwei Tage mit richtigem Aprilwetter liegen hinter uns. Die Wolken hängen tief und reissen regelmässig auf. 8 Doplhin 81, 5 D-one und 8 Musto Skiff haben sich eingefunden.
Am Samstag wurde der erst-mögliche Zeitpunkt für einen Start gebraucht. Der gute Wind, welcher gegen 11 Uhr eingesetzt hatte, stellte jedoch kurz vor der ersten Luv-Marke schon ab. Eine längere Flauteperiode mussten wir abwarten, bevor neuer und relativ konstanter Wind aus Thun auffrischte. Durch die sehr diszipliniert Segler während den Start-Prozedere (kein einziger Frühstart in den gezählten Läufen) und der zügigen Organisation konnten noch 3 Läufe gesegelt werden. Wer nicht mit seinem Musto/D-one baden gegangen ist, konnte trockenen Fusses nach Hause kommen. Der Regen hat erst nach dem Zieldurchlauf des Letzten eingesetzt.
 
Am Sonntag Morgen wurden wir von Sonne und Flaute begrüsst. Erst gegen 12 Uhr konnte der erste Lauf gestartet werden. 2 Läufe mit wechselndem, teilweise kräftigem Wind und Regen wurden gesegelt.
Besten Dank an alle Segler und Organisatoren für dieses gelungene Regatta-Weekend.

 

Ranglisten // Fotogalerie von Lisa Thönen

Unterkategorien

by Botnic
Comprar Clomid online en España Köpa viagra receptfritt Sverige cialis kopen in Nederland køb viagra online Köpa viagra Sverige Köpa cialis Sverige
/feed.png?php echo $leftColumnWidth; ?