420er.JPGDolphin.jpgOptiSegler.jpgOptiStart.jpg

Vier Schweizer Segelclubs am Sailing Championsleague Finale in St.Moritz

Die 32 besten Segelclubs der Welt aus 12 Nationen haben sich für das laufende Finale der Sailing Championsleague in St.Moritz qualifiziert. Für die Schweiz ist der Regattaclub Oberhofen/Thunersee, die Société Nautique de Genève, der Regattaclub Bodensee und der Segelclub St.Moritz am Start. Podestplätze sind möglich!

Bottighofen, 31.8.2018 - Die 32 besten Segelclubs der Welt aus 12 Nationen haben sich für das laufende Finale der Sailing Championsleague in St.Moritz qualifiziert. Für die Schweiz ist der Regattaclub Oberhofen/Thunersee, die Société Nautique de Genève, der Regattaclub Bodensee und der Segelclub St.Moritz am Start. Podestplätze sind möglich!

Wie im Fussball können die besten Segelclubs der jeweiligen Segel-Nationalligen an der Sailing Championsleague teilnehmen. Über die beiden Qualifikationsrunden von Porto Cervo und St.Petersburg haben sich die weltbesten Segelclubs für das Finale in St.Moritz qualifiziert. Bis zum Sonntag wird nun auf dem St.Moritzersee um den Titel gekämpft.

Nach dem ersten Regattatag bei bis zu 3 Windstärken Malojawind führt der Circolo della Vela Bari (ITA) vor dem Royal Swedish Yacht Club und dem Frederikshavn Sejlklub (DEN). Auf Platz 4 mit nur einem Punkt Rückstand auf den Führenden folgt der Regattaclub Oberhofen – Thunersee, der damit noch alle Chancen auf einen Podestplatz gewahrt hat. Die weiteren Schweizer Clubs folgen auf Platz 10 - Société Nautique de Genève, Platz 23 - Regattaclub Bodensee und Platz 24 - Segelclub St.Moritz.

Bis zum Sonntag sind für jedes Team insgesamt 15 Regatten geplant. Es bleibt also spannend und der Ausgang ist noch offen. Live Video-übertragungen im Internet, laufend aktualisierte Resultate und aktuelle Berichte finden sich laufend auf:
http://sailing-championsleague.com/events/st-moritz-switzerland/

Am Sonntag erreicht die Spannung dann den Höhepunkt. Die besten vier Teams werden ab 14:00 Uhr in den Finalläufen den Sieg unter sich ausmachen. Die Rennen werden live übertragen.

 

Hochauflösende Fotos vom Event

Fotokredit: Sailing Energy, Pedro Martinez

 

Pressekontakt der Sailing Championsleague:

Sophie-Karolin Wehner
Public Relations

Tel.: +49 40 226 316 4-63
Web: http://sailing-championsleague.com/
Facebook: https://www.facebook.com/SailingCL/
Instagram: https://www.instagram.com/sailing_champions_league/

 

 

Die Schweizer Segel-Nationalliga - Swiss Sailing League

In der Schweizer Segel Nationalliga kämpfen die besten Schweizer Segelclubs mit ihren besten Seglern um den Schweizermeistertitel! In der Saison 2018 finden 15 Spielrunden zwischen Lago Maggiore – Genfersee und dem Bodensee statt.

Die 12 besten Schweizer Segelclubs segeln in der Swiss Sailing Superleague . Weitere 12 Clubs in der Swiss Sailing Challenge League und nochmals 12 in der Swiss Sailing Promotion League .

In Anlehnung an die Nationalligen im Fussball wird so über mehrere Runden der beste Schweizer Segelclubs ermittelt. Schweizermeister wird der Club, welcher über die ganze Saison auf den unterschiedlichen Seen und bei wechselnden Wind- und Wetterbedingungen konstant Spitzenleistungen erbringt.

Neu wird dieses Jahr der Swiss Sailing League Youth Cup ins Leben gerufen. U21 Clubteams aus der ganzen Schweiz versuchen, den Pokal für das beste Nachwuchsteam nach Hause zu holen.

 

Media Contact:

Felix Somm
Geschäftsführer
+41 79 700 02 92
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Regattaclub Oberhofen-Thunersee mit Rang drei

Bei ausgezeichneten Windbedingungen konnte die vierte Spielrunde der ersten Segel-Nationalliga mit dem Maximalprogramm von 42 Regatten auf dem Davosersee abgeschlossen werden. Das Berner Oberländer Team belegt nach einem spannenden Kampf nun den dritten Platz.

Wind stellte Teams vor Herausforderung

Alle Crews wurden aber gelegentlich von Winddrehern überrascht und fanden sich unverhofft am Ende des Feldes wieder oder konnten sich aus einer schlechten Position wieder an die Spitze vorarbeiten. Die Seglervereinigung Kreuzlingen schaffte nach schlechtem Auftakt am zweiten Wettkampftag als Tagessieger den Vorstoss auf Platz zwei. Der Club Nautique de Versoix (CNV) brachte sich vom zweitletzten Platz wieder ins Rennen um Platz drei.

Am Schlusstag strahlte die Sonne über die Davoser Berggipfel, und bei weiter schönem Westwind zwischen zwei und drei Windstärken konnten weitere zwölf Regatten gewertet werden und die Spielrunde mit dem Maximalprogramm von 42 Rennen abgeschlossen werden. Dies auch dank der hervorragenden Organisation des Davoser Segel und Surfclubs mit Präsident Johny Wenger und Wettkampfleiter Gian-Andrea Giovanoli.

Dritter Rang erobert

Mit vier Laufsiegen machte der Regattaclub Bodensee mit Massimo Soriano, Lea Näf, Stefan Zurfluh und René Ott am Sonntag den Sieg unangefochten klar. Nachdem die Genfer mit drei ersten aber auch drei letzten Plätzen am Sonntag zu wenig konstant segelten, hatte auch die Seglervereinigung Kreuzlingen Platz zwei auf sicher.

Dafür war der Kampf um Platz drei nun wieder völlig offen. Die Société Nautique de Genève, das Juniorenteam des Regattaclub Oberhofen, der Club Nautique de Versoix und der Yachtclub Bielersee lagen vor ihren letzten Rennen innerhalb von nur zwei Rangpunkten. Die Junioren aus Oberhofen packten die Chance, überholten die Favoriten aus Genf und eroberten sich den dritten Podestplatz.

 

https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/167221/

 

 

Eine schwierige Woche – vom (Un-)Wetter geprägt

Mit nur 20 gemeldeten Booten ein Minusrekord in der doch langen Geschichte der Semaine du Soir. Aber das hat seine Gründe: nach langer Hitzeperiode, welche die ganze Region über Wochen im Würgegriff hielt und austrocknen liess, war es die Woche des Wetterwechsels. Von Montag bis Mittwoch waren unsere Handy‘s voller Unwetter-Warnungen. Sturmwind, Hagel, Gewitter in jeweils grosser Stärke wurden für die Abende prognostiziert. Und doch möchten wir etwas bieten. Am Montag zeigten wir unserem Startschiff beherzt das Startgebiet. Aber nur ganz kurz. Es reicht im auffrischenden Wind von gemessenen 30 Knoten gerade noch die Sache abzubrechen und uns unverrichteter Dinge durch die hohen Oberwellen nach Hause zu retten. Zum guten Glück waren noch die meisten Boote an Land geblieben. Ein Dienstag mit über uns hinwegziehenden Gewittern. Wir versuchen bis gegen viertel nach sieben eine Windrichtung auszuwählen. Zweimal dreihundertsechzig Grad dreht uns der Wind, unter Donnergrollen von allen Seiten um die Nase. Auch da kehren wir unverrichteter Dinge zurück. Mittwoch; Push Warnungen der Meteorologen im Minutentakt. Schon vor dem Auslaufen annullieren wir vom sicheren Seeplatz aus und setzen uns ins Pier 17 zum Bier. Ja, und da wäre gewiss trotz aller Warnungen ein Oberlauf möglich gewesen…wie nur gehen wir künftig mit den sich häufenden Warnungen, die sich oftmals nicht bewahrheiten, um?

Aber dann endlich ist die Wetterlage stabiler. Der Donnerstag, ein Regentag bringt Abkühlung und uns am Abend einen schönen Ober…aber ohjeh, mit unserem Auslaufen zeigen die Windmesser kurz wieder 6Bf an. Die Lage aber lässt sich gut abschätzen wir konnten den Wind als klassische Retourkutsche annehmen, er wurde bald schwächer um sich zum Ende des Laufes gar gänzlich vom See zu verabschieden. Endlich ein Lauf gesegelt!

Einen sehr versöhnlichen Abschluss am Freitag. Punktgenau um 18.30 können wir mit dem Vorbereitungssignal das Startprozedere einleiten. Ein traumhafter stabiler Ober von 3-4 Bf lässt gar einen verkürzten zweiten Lauf zu. Drei Tage zum Vergessen…zwei Tage zum Träumen, so bringt uns die Semaine 2018 drei windreiche Läufe und doch überwiegend lachende Gesichter.

Die Gesamtrangliste wird von Isabel/Linda und Lisa/Selina, zwei 470ern Frauenteams angeführt – Frauenpower pur! Linus Rindfüsser und Cédric Schenk segelten am Donnerstag auf dem RS 16 Catamaran, die beiden Freitag Regatten dominierten sie dann bravourös auf dem 49er. Franz Bürgi siegte vor Andreas Friedrich in der Finn Einzelwertung.

Das war eine stressige „semaine2018“, mit versöhnlichem Ausgang.

Simon Thönen

 

Rangliste

DSC 0029

Unterkategorien

by Botnic
Köpa viagra Sverige Köpa Generisk Cialis Sverige Köpa Viagra på nätet Acquistare Cialis online Köpa viagra på nätet receptfritt Sverige Osta Viagra netistä ilman reseptiä. Viagra hinta Køb Viagra Danmark
/feed.png?php echo $leftColumnWidth; ?/feed.png