420er.JPGDolphin.jpgOptiSegler.jpgOptiStart.jpg

Sommerregatta Steckborn 22./23. Juni 2013

Bei sommerlichen Temperaturen konnten am Samstag bereits 3 Läufe gesegelt werden. Team Gregorini begannmit einem Harakiri-Start, der ein Mitreden um die vorderen Plätze ausschloss. Team Lehmann gewann den Lauf und rettete damit die Ehre der Thunersee-Ynglinge! Im 2. Lauf gewann ein Zürisee-Team, die Thunerseeler folgten auf den Plätzen 2 und 3. Im letzten Lauf war auch das Team Gregorini langsam warm gelaufen und gewann diesen.
Am Sonntag morgen trieben dunkle Wolken über dem See und versprachen Regen und super Segelbedingungen! Weitere 3 Läufe mit Wind bis 5 Beaufort konnten durchgeführt werden. Team Kohlschütter, heute komplett anwesend, gewann den ersten Lauf souverän! Der 2. Lauf ging an ein Team aus Steckborn, dicht gefolgt von Team Beck und Team Eggimann. Im letzten Lauf hatte das Team Gregorini Stalldrang und gewann diesen vor Team Beck und Team Kohlschütter.
 
Resultate (14 Boote gewertet):
  1. Gregorini/Gregorini/Alder
  2. Eggimann/Siegfried/Eggimann
  3. Barth/Teuscher/Müller
  4. Kohlschütter/Boeni/Jakob
  5. Beck/Fahrni/Gerber
  1. Lehmann/Lehmann-Termignone/Siegenthaler
  1. Wenger/Hagedorn/Hagen

RCO 420er Junioren

... übrigens wir trainieren nicht nur in unseren Samstagstrainings, wo's manchmal Wind hat und ab und zu auch nicht, aber wo immer etwas läuft...

Wir segeln auch Regatten. So am Wochenende vom 1./2. Juni an der nationalen Schwerpunktregatta in Thun. Eigentlich ein Heimrennen, aber ohne Heimvorteil. Sehr schwieriger, drehender Westwind lässt am Sonntag drei Läufe zu. Aber hoppla, zwei Boote schaffen einen Top Ten Platz. Cyril Schüpbach und Sophie Kramer werden gute achte. Oliver Stähli mit Christian Cadisch werden zehnte. Janine Flück mit Yves Mermod werden siebzehnte von insgesamt sechsundzwanzig startenden Booten.

Und am folgenden Wochenende vom 8./9. reisten wir gar ans äusserste Ende der Schweiz. An die nächste nationale Schwerpunktregatta in Kreuzlingen. Drei Boote auf den Junioren Trailer. Die Eltern von Sophie Kramer übernehmen den Jollentransport. Simon macht die Fahrt mit seinem Gummischlauch zur Betreuung vor Ort. Magere zwei Schwachwindläufe als Ausbeute. Aber wiederum gute, eigentlich sehr gute Resultate. Diesmal haben Oliver und Christian mit dem sechsten Schlussrang (viertes Schweizer Boot) die Nase vor Cyril und Sophie, welche neunte werden. Janine wiederum mit Yves segelnd werden dreiundzwanzigste. Wirklich gute Resultate, sind doch neununddreissig Boote aus vier Nationen am Start. Bravo. Und merci den begleitenden Eltern Ischgi und Marc Kramer. So fägt die Betreuung, wenn auch die Eltern mitarbeiten.

Simon

Saturday Race 1

Das erste Saturday Race dieses Jahres war für Einmann Jollen und Dolphins bestimmt. Es nahmen 6 Dolphins, 8 Finnen, 6 Mustos und 2 Devoties teil. Es wurde klassenweise gestartet, wobei die Devoties mit den Mustos zusammen gestartet sind. Genau rechtzeitig zur ersten Startmöglichkeit setzte sich der Westwind durch. Es konnten 2 Läufe mit gutem Wind und bei wunderbarem Sommerwetter gesegelt werden. Während des dritten Laufs verliess uns der Wind kurz nach dem Start. Deshalb wurde auf dem ersten Vorwindschenkel abgebrochen.

Bei den Dolphins konnte sich A. Stettler (SUI 103) vor O. Aebi (SUI 16) und Marc Tomaschett (SUI 71) durchsetzen. In der Finnklasse gelang es, C. Lazzari (SUI 3) den ersten Platz zu ergattern, gefolgt von A. Friderich (SUI 94) und F. Bürgi (SUI 12). In der Mustoklasse, welche aufgrund der Devoties noch mit Yardstick verrechnet wurde, gewann Nicolas Duchoud (SUI 470). Den 2. Platz belegte Mathias Birrer (ITA 336), gefolgt von Hene Keller (SUI 455).

Die vollständige Rangliste findet ihr hier: Dolphin, Finn, Musto+
Vielen Dank an alle Teilnehmer für das faire und spannende Rennen.


Reto Meier

Unterkategorien

by Botnic
Comprar Clomid online en España Köpa viagra receptfritt Sverige cialis kopen in Nederland cialis kopen zonder recept online nederland Comprar Cytotec sin receta köpa viagra på natet Sverige köpa cialis på natet Sverige
/feed.png?php echo $leftColumnWidth; ?