420er.JPGDolphin.jpgOptiSegler.jpgOptiStart.jpg

SSL Challenge League Oberhofen

Wieder einmal eine neue Herausforderung für den RCO: Organisation der Swiss Sailing Challenge League. Fazit: erfolgreich gemeistert! Wunderschönes Wetter, perfekte Windbedingungen und ein super Team ermöglichten eine tolle Regatta am vergangenen Wochenende. Schon am Freitag wurde kräftig vorbereitet bevor dann am Samstag um 8 Uhr in der Früh der Startschuss fiel... Naja dieser nur an Land, da der Wind noch im Tiefschlaf war. Sobald alle mit einer guten Kaffe-Dosis versorgt waren, kam ein leichter Ober auf und die ersten Rennen konnten gestartet werden. Etwas später am Nachmittag drehte der Wind auf West und bis um 19 h konnten insgesamt 16 Rennen geseglt werden. Der lange Segltag klang bei einem Apero im Pier 17 und bei einem Nachtessen im Hotel Restaurant Schönbühl aus. Am Sonntag ging es früh los mit Segeln, da sich pünktlich um 9 Uhr ein schöner Morgenober mit 2-3 Bft
aufbaute. Nachdem einige Rennen geseglt waren gab es eine Mittagspause an Land. Die letzten Rennen konnten wiederum bei leichtem Ober geseglt werden. Nach insgesamt 24 Rennen gewann der Zürcher Segelclub das Event klar vor dem Segelclub Cham und dem Yachtclub Zug. Herzliche Gratulation.
Wir danken auch unseren Event Sponsoren: Gemeinde Oberhofen, Sanitas Troesch, Frutiger AG, Rychener Zeltner Architekten, Hotel Restaurant Schönbühl, Pier 17, Segelschule Thunersee, Hächler Bootbau und Hotspring AG

Rangliste

Pressebericht

Fotos // Fotos von Lisa Thönen

 41513665 1140330319451877 981380983251009536 o

Opti Nachlese SM | WM | TBSV Cup

An der Opti SM im Engadin (https://www.swissoptimist.ch) waren 12 Optis vom Thunersee zugegen.
Für Anja von Allmen war es auch gleich die letzte Vorbereitung für ihre letzte WM. Am Abend des dritten Tages lagen Stach und Anja auf den Plätzen 3 und 4.
Am letzten Tag lief es beiden nicht mehr so gut und schliesslich belegten sie die Plätze 11 und 12. Während der ganzen SM kam der Malojawind eher zögerlich und nicht mit dem normalen Muster.
Bemerkenswert ist das Abschneiden von Lea Matter JG 2008. Sie schaffte es an ihrer zweiten SM gleich in die erste Ranglistenhälfte.

Auch die WM begann für Anja mit einer Serie von sehr guten Rängen. Dann kam das Teamrace, welches das SUI Team auf dem 12. Platz beendete und anschiessend die Fleetraces der Finalrunde.
Alle drei Schweizer in der Goldfleet verloren noch Plätze, aber Anja erreichte schliesslich den sehr guten 27 Rang, war bestes SUI Boot an der WM und erhielt den Bronze Plämpu in der Mädchenwertung. In der ewigen SUI WM Statistik ist Anja mit Abstand best ever.
Viele Bilder und Infos dazu finden sich auch auf der FaceBook Seite von Swiss Optimist.

Am TBSV Cup gab es am Samstag recht guten, aber zickigen Wind und vier Läufe. Am Sonntag dann noch zwei. Der Sieger heisst wie im letzten Jahr Stach Vleeshouwers. Ikke Huber und Yanic Frei belegen die Plätze 2 und drei. Das Klassement (https://www.manage2sail.com/de-CH/event/1ed6900a-76ca-48f7-bb45-cc341f696546#!/results?classId=d2d402b0-1a73-4c63-b688-ceb83c5c6014)

 

 

 

Vier Schweizer Segelclubs am Sailing Championsleague Finale in St.Moritz

Die 32 besten Segelclubs der Welt aus 12 Nationen haben sich für das laufende Finale der Sailing Championsleague in St.Moritz qualifiziert. Für die Schweiz ist der Regattaclub Oberhofen/Thunersee, die Société Nautique de Genève, der Regattaclub Bodensee und der Segelclub St.Moritz am Start. Podestplätze sind möglich!

Bottighofen, 31.8.2018 - Die 32 besten Segelclubs der Welt aus 12 Nationen haben sich für das laufende Finale der Sailing Championsleague in St.Moritz qualifiziert. Für die Schweiz ist der Regattaclub Oberhofen/Thunersee, die Société Nautique de Genève, der Regattaclub Bodensee und der Segelclub St.Moritz am Start. Podestplätze sind möglich!

Wie im Fussball können die besten Segelclubs der jeweiligen Segel-Nationalligen an der Sailing Championsleague teilnehmen. Über die beiden Qualifikationsrunden von Porto Cervo und St.Petersburg haben sich die weltbesten Segelclubs für das Finale in St.Moritz qualifiziert. Bis zum Sonntag wird nun auf dem St.Moritzersee um den Titel gekämpft.

Nach dem ersten Regattatag bei bis zu 3 Windstärken Malojawind führt der Circolo della Vela Bari (ITA) vor dem Royal Swedish Yacht Club und dem Frederikshavn Sejlklub (DEN). Auf Platz 4 mit nur einem Punkt Rückstand auf den Führenden folgt der Regattaclub Oberhofen – Thunersee, der damit noch alle Chancen auf einen Podestplatz gewahrt hat. Die weiteren Schweizer Clubs folgen auf Platz 10 - Société Nautique de Genève, Platz 23 - Regattaclub Bodensee und Platz 24 - Segelclub St.Moritz.

Bis zum Sonntag sind für jedes Team insgesamt 15 Regatten geplant. Es bleibt also spannend und der Ausgang ist noch offen. Live Video-übertragungen im Internet, laufend aktualisierte Resultate und aktuelle Berichte finden sich laufend auf:
http://sailing-championsleague.com/events/st-moritz-switzerland/

Am Sonntag erreicht die Spannung dann den Höhepunkt. Die besten vier Teams werden ab 14:00 Uhr in den Finalläufen den Sieg unter sich ausmachen. Die Rennen werden live übertragen.

 

Hochauflösende Fotos vom Event

Fotokredit: Sailing Energy, Pedro Martinez

 

Pressekontakt der Sailing Championsleague:

Sophie-Karolin Wehner
Public Relations

Tel.: +49 40 226 316 4-63
Web: http://sailing-championsleague.com/
Facebook: https://www.facebook.com/SailingCL/
Instagram: https://www.instagram.com/sailing_champions_league/

 

 

Die Schweizer Segel-Nationalliga - Swiss Sailing League

In der Schweizer Segel Nationalliga kämpfen die besten Schweizer Segelclubs mit ihren besten Seglern um den Schweizermeistertitel! In der Saison 2018 finden 15 Spielrunden zwischen Lago Maggiore – Genfersee und dem Bodensee statt.

Die 12 besten Schweizer Segelclubs segeln in der Swiss Sailing Superleague . Weitere 12 Clubs in der Swiss Sailing Challenge League und nochmals 12 in der Swiss Sailing Promotion League .

In Anlehnung an die Nationalligen im Fussball wird so über mehrere Runden der beste Schweizer Segelclubs ermittelt. Schweizermeister wird der Club, welcher über die ganze Saison auf den unterschiedlichen Seen und bei wechselnden Wind- und Wetterbedingungen konstant Spitzenleistungen erbringt.

Neu wird dieses Jahr der Swiss Sailing League Youth Cup ins Leben gerufen. U21 Clubteams aus der ganzen Schweiz versuchen, den Pokal für das beste Nachwuchsteam nach Hause zu holen.

 

Media Contact:

Felix Somm
Geschäftsführer
+41 79 700 02 92
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Unterkategorien

by Botnic
Köpa viagra Sverige Köpa Generisk Cialis Sverige Köpa Viagra på nätet Acquistare Cialis online Köpa viagra på nätet receptfritt Sverige Osta Viagra netistä ilman reseptiä. Viagra hinta Køb Viagra Danmark
/feed.png?php echo $leftColumnWidth; ?/feed.png